Postoperative Stabilität der Refraktion nach Kataraktoperation

Artikel teilen
Autor
1*Pennsylvania College of Optometry at Salus University, Augen- und Sehzentrum Optometrie Cagnolati GmbH

Mitte des 18. Jahrhunderts erfolgte durch den französische Augenarzt Jacques Daviel die erste extrakapsuläre Kataraktextraktion. Um die Augenlinse aus der Hinterkammer zu entfernen, führte er erstmalig einen entsprechenden Hornhautschnitt durch.1 Pro Jahr werden in Deutschland heute schätzungsweise 700.000 bis 800.000 Kataraktoperationen vorgenommen.2 Bezüglich des Zeitpunkts der postoperativen Stabilität der Refraktion nach einer Kataraktoperation besteht bei Optometristen und Ophthalmologen zurzeit aber immer noch eine partielle Unsicherheit im Hinblick auf den geeigneten Zeitpunkt, wann eine neue Sehhilfe nach einer komplikationsfreien Kataraktoperation verordnet werden kann. Gerade der postoperative Astigmatismus ist ein wesentlicher Faktor im Zusammenhang mit der Stabilität der Kornea nach einer Kataraktoperation. Verantwortlich hierfür ist vor allem die Größe, Lage und der Heilungsprozess des Tunnelschnittes, durch welchen die gefaltete IOL in den Kapselsack positioniert wird.

Während in älteren Publikationen teilweise noch drei Monate für den geeigneten Zeitpunkt einer postoperativen Sehhilfenverordnung genannt werden,3 kann nach neueren Studien heute schon von einer Stabilisation der Refraktion nach ein oder zwei Wochen postoperativ ausgegangen werden.4,5,6

Dies bedeutet, dass ein bis drei Wochen nach einer komplikationslosen Kataraktoperation eine Sehhilfe relativ sicher verordnet werden kann. Als Grund für eine Kataraktoperation gilt vor allem ein reduzierter Visus sowie eine durch die Linsentrübung bedingte erhöhte Photophobie. Aufgrund der mittlerweile hohen Mobilität älterer Menschen wird heute ein deutlich früherer Linsentausch vorgenommen, als dies vor Jahren noch der Fall war. Insofern ist der Zeitpunkt für eine Kataraktoperation immer auch in Abhängigkeit von der individuellen Lebenssituation des Betroffenen zu betrachten.

In Deutschland erfolgen heute nahezu 87 Prozent aller Verordnungen für Sehhilfen durch Augenoptiker oder Optometristen,7 welche hierdurch in vielen Fällen als Erste Linsentrübungen erkennen und die Betroffenen an einen Ophthalmologen verweisen. Dies bedeutet, dass für die postoperative Verordnung einer neuen Sehhilfe Patienten nach einer Kataraktoperation oft ihren vorherigen Eye-Care-Provider wieder aufsuchen.

Im Zusammenhang mit einer wünschenswerten guten Kooperation der Angehörigen beider Berufsstände ist deshalb ein aktuelles Wissen über den richtigen Zeitpunkt für eine Brillenverordnung nach einer komplikationslosen Kataraktoperation von großem Nutzen. Ältere Patienten sind heute mobiler denn je. Dieser Tatsache durch eine rechtzeitig nach einer Kataraktoperation erfolgten Sehhilfenverordnung gerecht zu werden, sollte im Interesse beider Eye-Care-Berufe liegen.

Der große zeitliche Unterschied zwischen der älteren Publikation von
Baranyovits aus dem Jahr 1988 und den aktuellen Zeitangaben ist sicherlich dem heutigen Stand der Technik bei Kataraktoperationen geschuldet.

 


[1] Koelbing, H. M. (1985). Kühnheit und Umsicht: Jacques Daviels Weg zur Star Extraktion (1745 – 1752). Klin. Monbl. Augenheilkd., 186, 235-238.

[2] Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) . Katarakt (Grauer Star), https://www.augeninfo.de.
Referencing: 28 February 2024.

[3] Baranyovits, P. R. (1988). Stabilisation
of refraction following cataract surgery. Br. J. Ophthalmol., 72, 815-819.

[4] Feng, R., Wang, M., Tao, S., Liang, F., Liu, X.,
He, C., Fan, S. (2024). Refractive stability and timing of spectacle prescription following cataract surgery in myopic eyes. Ophthalmic Physiol. Opt., doi: 10.1111/opo.13285. Epub ahead of print. PMID: 38351864.

[5] Pattanayak, S., Patra, S. H. S., Nanda, A. K., Subudhi, P. (2022). Stabilization of refraction and timing of spectacle prescription following manual small-incision cataract surgery. Indian J. Ophthalmol., 70,
3938-3941.

[6] Dietze, H., Kruse, M. (2021). Postoperative Stabilität der Refraktion nach Katarakt-Operation. Optom. Contact Lenses, 1, 14-20.

[7] Zentralverband der Augenopotiker und Optometristen (ZVA) (2023). Branchenbericht Augenoptik in Zahlen 2022-2023, https://www.zva.de/branchenberichte.Referencing: 28 February 2024.